Skip to main content

Fitness Armband mit GPS

Fitness Tracker mit GPS – ein Überblick

Um den eigenen Standpunkt, und die von hier zurückgelegte Distanz, aufzeichnen zu können, benötigt Ihr Fitness Tracker GPS. Außerdem machen GPS-Verbindungen es auch möglich, Höhenmeter, Steigung und Tempo zu analysieren und zu speichern. Das globale Positionsbestimmungssystem ist bisher nur bei wenigen Geräten vorhanden. Meist handelt es sich bei diesen Trackern um Kombinationen aus GPS-Uhr und Fitnesstracker. Genau so, wie Sie auch Ihr Fitnessarmband mit einer dazugehörigen App synchronisieren können, ist dies auch bei den GPS-Geräten problemlos möglich.

Mit dem POLAR M400 immer genaustens informiert sein

fitness tracker mit gpsEiner der wenigen Tracker, die sowohl die herkömmlichen Funktionen eines Fitness-Armbands bieten, als auch eine GPS-Übertragung und weitere Methoden einer Smartwatch, ist der M400 aus dem Hause Polar.
Dieser Tracker, ausgestattet mit einem LED-Touchdisplay, ermöglicht es Ihnen, einen genauen Überblick über Aktivitäten zu behalten. Zu den unterstützten Features gehören die Basis-Funktionen des Schrittzählens und des Messens der Distanz. Weiterhin aber auch die Aufzeichnung von interessanten GPS-Daten. So informiert Sie das M400 darüber, mit welcher Geschwindigkeit, oder unter welchem Tempo, Aktivitäten ausgeführt wurden. Haben Sie Höhenmeter oder Steigungen zurückgelegt, speichert der Tracker auch diese Daten ab.
Zudem wird Ihnen Ihr genauer Standpunkt dauerhaft auf dem Display angegeben. Mit einem Klick auf diesen erfahren Sie durch die Running-Estimater-Funktion, wie weit es noch zu Ihrem Ziel ist.
In der Polar Flow App legen Sie Ihre aktuellen Tagesziele an. Der M400 von Polar zeigt Ihnen während des Tagesablaufes regelmäßig an, wie nah Sie Ihrem Ziel bereits gekommen sind, oder ob Sie vielleicht sogar einen neuen Rekord und eine persönliche Bestzeit erreicht haben. Sollte dies der Fall sein, ertönt ein leises Signal.
Als Ihr treuer Begleiter im Alltag, zeichnet das Gerät weiterhin auch Ihren Schlaf auf. Um Herzfrequenz oder Puls aufzuzeichnen zu können, muss ein separater Brustgurt angeschafft werden.

POLAR V800 – der Vorgänger des M400

Der Vorgänger des M400 Trackers ist der POLAR V800. Dieser verfügt ebenfalls über GPS-Verbindungen und alle Basis-Funktionen eines herkömmlichen Fitnesstrackers.
Dieses Gerät verfügt nicht über einen Touchdisplay, kann aber mit Tasten am Rande des Bildschirms problemlos bedient werden. Auch die Funktion der Schlafaufzeichnung wird nicht vom Vorgänger unterstützt. In allen weiteren Features, kann der V800 aber mit seinem Nachfolger mithalten.

GPS-Uhr kombiniert mit einem Fitness Tracker – die Garmin Forerunner 15

Ein weiteres Gerät, dass über GPS-Verbindungen verfügt, ist die Forerunner 15 aus dem Hause Garmin. Diese clevere GPS-Uhr weist außerdem alle Funktionen eines normalen Fitnesstrackers auf, darunter das Zählen der Schritte und Distanz, der Kilometer und Kalorien. Ausgestattet ist die Fitness-Uhr mit einem LED-Display, das mit seitlichen Buttons bedient werden kann. Leider kann auch dieses Gerät nicht für die Schlafaufzeichnung verwendet werden.
Dafür arbeitet diese GPS-Uhr von Garmin aber aktiv an Ihrer Fitness mit. Nach jedem zurückgelegten Kilometer erhalten Sie eine Benachrichtigung. Des Weiteren fordert Sie das Gerät bei langer Inaktivität dazu auf, wieder aktiv zu werden, damit Sie Ihr Tagesziel auch erreichen.
Aufgenommene Daten können in Garmin Connect eingesehen und bearbeitet werden. Möchten Sie Ihren Puls und Ihre Herzfrequenz ebenfalls aufzeichnen, können Sie den Tracker mit einem Brustgurt kombinieren.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *