Skip to main content

Garmin Fitnessband Aktivitätstracker Vivofit 010-01225-00

(3.5 / 5 bei 472 Stimmen)

65,00 € 89,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: November 23, 2017 1:05 pm

GPS
Stoppuhr
Kalorienverbrauch
Pulsmessung
Wasserdicht
Akkulaufzeit365  Tage
Gewicht26  Gramm
Schlafanalyse

Fitnessband Aktivitätstracker Vivofit von Garmin im Test

Das Fitnessband Aktivitätstracker Vivofit, das 2014 von dem Hersteller Garmin auf den Markt gebracht wurde, verfügt über zahlreiche Funktionen, darunter die Schlafaufzeichnung, der Schrittzähler und die Messung der zurückgelegten Distanz. Das Fitnessband von Garmin ist in sechs unterschiedlichen Farben erhältlich und hat einen eingebauten LED-Display. Gefertigt wird das Produkt aus Kunststoff.

Ebenso, wie der POLAR Activity Tracker Loop, zeichnet der Aktivitätstracker Vivofit zurückgelegte Schritte und Distanzen auf. Auch der eigene Kalorienverbrauch kann mit der Hilfe des Fitnessbands errechnet werden.

Weiterhin zeigt das integrierte LED-Display Uhrzeit und Datum an. Auf dem Display wird außerdem der aktuelle Fortschritt zum Tagesziel angezeigt. Das Tagesziel wird vorab bei der App Garmin Connect festgelegt.

Zusätzlich zu der Anzeige des Tagesziels, wird man durch das Vivofit Armband daran erinnert, sich regelmäßig zu bewegen, sodass das ausgewählte Ziel des Tages erreicht wird. Dies geschieht durch einen roten Bewegungsbalken am Display, der länger wird, sollte man zu lange Zeit nicht aktiv sein.

Der Aktivitätstracker kann auch für die Schlafaufzeichnung genutzt werden. Im Ruhemodus, der batteriesparend ist, zeichnet das Armband die unterschiedlichen Schlafphasen auf und wertet diese dann in der App aus.

Es ist nicht möglich, mit dem Fitnessband Vivofit Schwimmen zu gehen. Dennoch können Regen und Wasser in geringen Mengen, so beispielsweise beim Duschen oder Reinigen des Armbands, dem Tracker nichts anhaben.

Die App Garmin Connect bietet nicht nur die Möglichkeit, Schlafaufzeichnungen einzusehen und Tagesziele zu setzen, sondern arbeitet aktiv an der Fitness und Gesundheit des Trägers mit. Dies geschieht, indem der Tracker die aufgezeichneten Daten nutzt, um neue Ziele und Übungen in den nächsten Tagesplan einzufügen.

Über eine drahtlose Bluetooth-Verbindung wird das Armband mit der App verbunden. Die App kann auf Tablets und Smartphones installiert werden, die gängige Betriebssysteme führen, so beispielsweise Windows oder iOS.

Vor- und Nachteile des Fitness Armbands

Das Garmin Vivofit Fitnessarmband arbeitet an der Fitness des Trägers mit und bestimmt Ziele und Aufgaben, die dem eigenen Fitnesslevel angepasst, und leicht zu erreichen sind. Dies ist nicht nur förderlich für die Gesundheit, sondern auch für den Erfolg und den Spaß am trainieren. Sollte eine lange Dauer der Inaktivität aufgezeichnet werden, wird man daran erinnert, sich erneut zu Bewegen. So kann man lange Episoden des Sitzens, beispielsweise im Büro, vermeiden.
Auf dem LED-Display werden Uhrzeit und Datum aufgeführt, sodass das Fitnessband gleichzeitig auch als modische Uhr genutzt werden kann. Hier werden auch Fortschritt und ein Bewegungsbalken aufgeführt, sodass man alles immer und sofort im Blick hat.
Von Vorteil ist auch, dass sich der Tracker Vivofit drahtlos mit dem Gerät verbinden lässt, auf dem die Garmin Connect App installiert ist. Besonders wer viel unterwegs ist, kann auch dann Daten abspeichern, analysieren oder ändern.
Leider ist das Fitness Armband von Garmin nicht für den Schwimmsport geeignet. Zwar kann es problemlos gereinigt, und beim Duschen getragen werden, dennoch kann es keine Bewegungen während des Schwimmens aufzeichnen.

Preis-Leistungsverhältnis des Produkts

Ab circa 90 Euro ist das Fitnessband Aktivitätstracker Vivofit von Garmin im Handel erhältlich. Ausgefallenere Farben, wie beispielsweise Rot oder Pink, kann man für etwa 100 Euro erwerben. Der kostenlose Gebrauch der Garmin Connect App ist im Kaufpreis inbegriffen.

Fazit zum Vivofit von Garmin Test

Dieser Fitnesstracker ist ein All-Allrounder-Talent, das mit vielen Funktionen überzeugt, die den aktiven Tagesablauf einfacher gestalten. Das integrierte Display kann gleichzeitig auch als Uhr verwendet werden und informiert sofort über Fortschritt oder inaktive Phasen. Des Weiteren kann die Analyse der Daten, die Änderung der Ziele oder die Angabe der eingenommenen Kalorien jederzeit über die drahtlose Bluetooth-Verbindung erfolgen.

Hier finden Sie weitere Testberichte zu Fitness Armbändern.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


65,00 € 89,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: November 23, 2017 1:05 pm